Berliner Detektive

PhantombildDie Berliner Polizei fahndet seit 4. April öffentlich nach zwei Männern, die die Arbeitsagenturen um mehr als eine Million Euro Vermittlungsprämie betrogen haben - und mehrere Hundert Arbeitslose um versprochene Gehälter und gleichzeitig ihre Arbeitslosenunterstützung geprellt haben. Sehr löblich, immerhin hat die Märkische Allgemeine bereits im Dezember 2004 über den Fall und das dubiose “Institut für Marktanalyse” (IfM) ausführlich berichtet.

Allerdingst stellt sich die Frage, ob der Phantomzeichner wohl eigentlich eine Karriere als Kinderbuchautor anstrebt - oder die beiden schweren Jungs tatsächlich direkt aus Erich Kästners “Emil und die Detektive” entsprungen sind.

Nächster Beitrag