Neutralitätserklärung

www.polizei-beratung.deDie Polizei ist immer für eine Überraschung gut. Auf großflächigen Werbeplakaten preist sie ihre Beratungsdienste unter www.polizei-beratung.de an. Gute Sache - wer ist schließlich nicht gegen Verbrechen und das Böse an sich. Und auch der Slogan ist zunächst eingänig.

“Kompetent” - wem würde da etwas anderes einfallen als die Freunde und Helfer sowie Freundinnen und Helferinnen in Grün (und inzwischen manchmal in blau)?

“Kostenlos” - auch da fühlt man sich gleich an die Polizei erinnert. Schließlich ist deren Hilfe derzeit und zumeist noch ohne Griff in den Geldbeutel zu erhalten.

Aber dann…

“Neutral” - verspricht die Plakattafel, sei die Beratung. Neutral? Will sich die Polizei nicht auf eine Seite, die des Beratenen oder desjenigen, der den Beratenen dereinst einmal heimsuchen will, schlagen? Möchte man es sich mit dem Verbrechen nicht so gänzlich verderben, schließlich sichert es auch Arbeitsplätze? Aber was ist das für eine Welt, in der nicht einmal mehr die Polizei lauthals ruft: “Auch wenn sie’s nicht vermuten, wir sind die Guten!”

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag