Haifa, 2005 / 2006

Bahai-Tempel in Haifa

Vor weniger als einem Jahr waren wir in Haifa. Eine nette, ruhige Stadt. Ein wundervolles Land. Und heute?

Krieg in Israel

Heute ist dort - Krieg. Ein anderes Wort gibt es wohl nicht dafür, wenn Raketen in einer Stadt einschlagen. Oder, wie es die Jerusalem Post schreibt:

For the first time ever, two rockets launched from Lebanon landed in Haifa in the neighborhood of Stella Maris. Sappers came to the scene to neutralize the rocket that landed in the middle of a road. One person suffered from shock. The launch represented the farthest a rocket had ever reached into Israel.

Wenn jetzt Amnesty International (und andere wie Russland und Griechenland) Israel wegen der Reaktion kritisieren, dann sollte eins in der Debatte nie vergessen werden:

Ursache und Wirkung.

Und für all jene, die gerne mal sagen, schließlich hätten ja die Hamas-Leute und auch die Hisbollah “nur” Soldaten angegriffen, empfiehlt sich die Lektüre der Geschichte “The stories behind the faces” in der Jerusalem Post.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag