Richtig entschieden

Nachdem ich mich ja wegen mehrfacher emotionaler Aufwallungen und zunehmendem Ärger über die Nahost-Berichterstattung von meinem taz-Abo getrennt habe, hat die “Zeit” mir jetzt bestätigt, dass ich mit meiner Einschätzung wohl nicht so falsch lag:

Am häufigsten und intensivsten verurteilt die taz die israelischen Militärschläge. Ganze 22 Kommentare, darunter häufig Leitartikel, befassten sich innerhalb der ersten zweieinhalb Wochen mit dem Thema. Der Tenor fast aller Kommentare: Eine Eskalation müsse unter allen Umständen verhindert werden, Verhandlungen der Israelis mit ihren Kontrahenten seien notwendig, die „blindwütigen“ Militärschläge der israelischen Armee zu unterlassen. (…) Daniel Bax beklagt sich in einem Leitartikel in der taz über die Tendenziösität deutscher Medien, die „Israel als das eigentliche Opfer dieses Krieges inszenieren“.

Nicht, dass es darauf ankommt, aber es ist ein gutes Gefühl, richtig entschieden zu haben.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag