Unterschichtenfernsehen

Eben auf RTL den “Box”(sic!)“kampf”(sic!) Henry Maske gegen Virgil Hill angeschaut. Ein dicker Fehler. Die härtesten Schläge teilte zweifellos der RTL-Kommentator aus, der diese, hmmm, Veranstaltung als “Meisterleistung” von Maske, als “sensationellen Kampf” und als “Wunder von München” bezeichnet hat.

Er war sich nicht mal zu schade, dieses Im-Ring-Herumgestehe zweier gut bezahlter älterer Herren mit “ein Stück Sportgeschichte” zu belegen. Gefühlte 0,8 Schläge bzw. Schlagversuche pro Kampfminute führten zu der grenzdebilen Äußerung, wir Zuschauer sollten doch jetzt mal “ein Lexikon nehmen” und “bei Superlative nachschlagen, um all die Worte dort” für diesen Kampf zu benutzen.

Selten so viel gequirlte Scheiße in ein Mikrofon gesprochen gehört. Lacht so jemand eigentlich abends beim Bier an der Hotelbar wenigstens über sich selbst? Oder fragt sich, warum man sowas sagt, nur weil man dafür bezahlt wird? Oder glaubt man das am Ende gar selbst?

Wie’s auch sei. Also ich freu’ mich auf jeden Fall total auf den Rückkampf Hill vs. Maske. Und, überhaupt, lebt eigentlich Schmeling noch? Und dieser Muhammed Ali? Bei RTL recherchiert man bestimmt schon fleißig.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag