Schon seit längerer Zeit liegt das Heft „Medien & Mittelstand“ auf meinem Schreibtisch (das es inzwischen auch als PDF zum Download gibt) und aus dem ich ein Zitat zur Zukunft der Printmedien schon die ganze Zeit abschreiben wollte – nach dem „Tag des Wirtschaftsjournalismus“ und den dort gestellten Fragen über die „Zukunft von Print“ fiel es mir wieder ein.

Im Interview mit Peter Wippermann, Trendforscher und Professor für Kommunikationsdesign an der Universität Duisburg/Essen, sagt dieser auf die Frage „Sterben Printmedien also gerade aus?“

Nein, das nicht. Nehmen wir das Beispiel der Pferde. Sind sie durch das Automobil verdrängt worden? Nein. Heute leben mehr Pferde in Deutschland als vor dem ersten Weltkrieg. Aber das Pferd bedeutet heute für die Menschen etwas anderes- Damals war es ein Arbeits- und Nutztier, heute gehört es in den Bereich der Freizeit und wird unter Luxus und Lustaspekten gesehen. Ähnliches wird mit den Printmedien geschehen.

[tags]Reitsport, Printjournalismus, Luxus[/tags]