Einsatztaktik

Die Polizei hat heute im Vorfeld der G8-Proteste Hausdurchsuchungen in der linken Szene durchgeführt. Ein bisschen merkwürdig erscheinen aber die Begründungen, die etwa “Spiegel Online” kolportiert

“Wir haben in den Busch geschossen, nun sehen wir weiter, was und wer sich dort bewegt”, sagte ein Ermittler. Sicherheitsexperten werden mit den Worten zitiert, man habe “Flagge zeigen” wollen, dass die Polizei die Vorbereitungen zu allerlei Widerstandsaktionen beobachte.

Ich muss mal in meinem Grundgesetz nachschauen, ob da irgendwas in dieser Form drinsteht. Hmmm…

In Berlin suchten die Fahnder offenbar auch nach Unterlagen zu diesem Buch, das allerdings auch schon vor vier Jahren erschienen ist. Statt morgens in aller Frühe Büroräume zu durchsuchen, hätten die Beamten sich aber auch ein Exemplar bei Amazon bestellen können. Versandfertig in vier bis sechs Tagen. Naja, vielleicht wollten sie nicht so lange darauf warten.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag