You know what Spam means?

Meine Gewerkschaft hat mir gerade eine Pressemitteilung geschickt, in der es stolz heißt:

Per E-Mail wurden über 11.000 Journalisten in Redaktionen angeschrieben, die noch keine DJV-Mitglieder sind. “Wir wollen”, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken, “möglichst viele Kolleginnen und Kollegen von den Vorteilen einer Mitgliedschaft im DJV überzeugen.

Mal abgesehen davon, dass ich als Mitglied auch die Mail bekommen habe (also oben: 10.999 Journalisten einsetzen) bekomme ich solche Mails auch jeden Tag von Aktienhändlern, bei denen ich noch nicht Kunde bin, Pillenproduzenten, bei denen ich noch nicht Kunde bin, und Casino-Betreibern, bei denen ich noch nicht Kunde bin. Der Unterschied dieser ungewollten elektronischen Postwurfsendungen erschließt sich mir nicht - allerdings schicken die nicht hinterher Pressemitteilungen und Belobhudeln sich selbst für die Aktion.

Merkwürdig auch noch, dass der DJV noch ein PDF angehängt hat, statt einen Link auf eine Infoseite mitzuschicken. Aber gut, der DJV hat den Unterschied zwischen einem Blog und einer Pressemitteilungsverteilungsplattform ja auch noch nicht so ganz verstanden.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag