No Sex, please

Der Bilder-Hochlade-und-jeder-kann-es-anschauen-Service flickr ist eigentlich eine tolle Sache. Ich bezahle sogar Geld dafür; nicht, weil ich den Zusatzservice eines Pro-Accounts wirklich brauche, sondern weil ich die Sache so gut finde, dass ich es auch finanziell unterstützen will. Am Wochenende habe ich erst wieder um ein Jahr verlängert. Und nun das…

Flickr sperrt mich von bestimmten Bildern aus. Und nicht nur mich, sondern viele. Nämlich alle Deutsche. Und ein paar Menschen anderer Musterdemokratien, wie Nutzer aus Singapur. Das vierte Foto von links in der ersten Reihe darf ich zum Beispiel nicht sehen.

Mensch, liebe flickr-Macher, sowas ist in Deutschland, anders als vielleicht in West-Wyoming oder Nord-Nebraska, wirklich nicht verboten. Aber, welch Wunder, die US-Nutzer dürfen weiter gucken. Zensur gibt’s nur in good old Germany.

Bei Heise wird schon darüber geschrieben, und [hier] wird bei flickr darüber diskutiert. Meine Meinung: Very uncool, flickr.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag