Arme Steuersünder

Da könnten auch für manche Datschen-Besitzer im Osten und ihre, hmmm, eigenwilligen Hausausbauten schwere Zeiten anbrechen, wenn diese Idee aus Argentinien Schule macht. Denn dort ermitteln die Behörden jetzt Steuerbetrüger via Google Earth, wie das Best-Practice-Business-Blog berichtet:

Die Behörden der argentinischen Provinz Buenos Aires wollen künftig anhand von Bildern in Google Earth die Angaben der Steuerpflichtigen überprüfen. So könne z.B. via Google Earth geprüft werden, ob die durch den Hausbesitze angegebene Größe des Gebäudes korrekt angegeben wurden und ob evtl. Ausbauten verschwiegen wurden.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag