Bildblog-Werbung

Ich habe mir vorhin noch einmal den Bildblog-Werbespot angesehen. In den meisten Blogs wird der Spot ja fast schon bejubelt (wie ein kleiner Blick auf diese Technorati-Liste sicher zeigt). Und es stimmt ja auch, ich habe mich auch köstlich amüsiert:

Link: sevenload.com

Aber so beim zweiten Ansehen habe ich mich doch gefragt: Versteht eigentlich jemand, der Bildblog nicht kennt, worum es da eigentlich geht? Wird irgendwer so neugierig sein, die Internetadresse, die am Ende eingeblendet wird, anzuklicken um “Notizen” über eine große Tageszeitung zu lesen? Funktioniert die Werbung wirklich als Werbung?

Oder ist es eher das, was man früher in der Schülerzeitung oder noch zu Studi-Zeiten eben den klassischen “Insider-Gag” genannt hat. Der den Platz in der Schülerzeitung gefüllt und dem Beratungslehrer immer Stirnrunzeln verursacht hat, oder das Flublatt der Hochschulgrupppe angereichert hat, was aber nur 0,03 Prozent der Leserinnen und Leser (und das sind wirklich wenige gewesen) verstanden wurde?

Ich würde sagen: Ja. Es ist die Selbsterheiterung der Ingroup. Und die Zielgruppe sind eher die eh schon Kennenden, die sich um so mehr freuen. Aber das ist ja auch was.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag