Auf Safari

Bis gestern sah dieses Blog im Apple-Browser Safari ja gar schauerlich aus, wie ich hier schon mal festgestellt hatte. Nachdem der Schockwellenreiter mir das unter die Nase gerieben hat, habe ich nochmal ein bisschen am CSS rumgeschraubt - und voilà, nun geht’s:

Jetzt mit Safari

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag