Cargolifter reloaded

Erinnert sich noch jemand an Cargolifter? Die Luftschiffbauer, die im märkischen Sand die große Werfthalle hinterlassen haben, in der man jetzt in der Südsee planschen kann? Cargolifter ist nicht tot, sondern ein Nachfolger-Cargolifter-Unternehmen will jetzt wieder Luftschiffe bauen. Riesige Luftschiffe - so groß wie die “Hindenburg”.

Wir haben uns die Pläne mal von Geschäftsführer Mirko Hörmann und Aufsichtsratschef Carl von Gablenz erzählen lassen und mein Kollege Klaus Stark hat es aufgeschrieben:

Cargolifter plant ein neues Riesenluftschiff. Vorbild ist die 1936 fertiggestellte “Hindenburg”, die im Mai 1937 bei der Landung im amerikanischen Lakehurst in Flammen aufging. Der Zeppelin war mit 247 Metern Länge und 41 Metern Durchmesser das größte je gebaute Luftfahrzeug. Kleiner macht es auch Cargolifter nicht. “Beim Heben von Lasten reden Sie über einstellige Millionenbeträge, beim Transport über ein Multimillionen-Business”, sagt von Gablenz. “Wir wären ja blöd, wenn wir nicht nutzen würden, was wir schon wissen.”

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag