Bieterwettstreit

Autobieter

Oder wie soll man das verstehen, wenn morgens nicht mehr nur ein Kärtchen eines ominösen Auto-Im-und-Exporteurs an der Karre steckt, sondern gleich zwei.

Mal abgesehen davon, dass ich mein Auto gar nicht verkaufen will (und schon gar nicht zu Preisen, die da geboten werden), angesichts des offenbar engeren werdenden Marktes sollte man doch ohnehin besser abwarten. Ist ja wie bei Ebay.

Aber eine ganz andere Frage: Gibt’s eigentlich schon “Bitte keine Werbung”-Schilder für den Pkw? Und was sagt die höchstrichterliche Rechtsprechung zu unverlangten Angeboten am Privat-Kfz?

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag