Rechenkünstler

Warum können immer weniger Leute gut Kopfrechnen? Weil man es eigentlich nie braucht. Das hat sich vermutlich die Stadtverwaltung Ludwigsfelde im schönen Brandenburg auch gedacht. Und deshalb verlangen die Parkscheinautomaten in der Rathausstraße dort 20 Cent. Für acht Minuten. Wirklich.

Und jetzt die Frage: Wie viel Geld muss man einwerfen, um eine Stunde parken zu dürfen?

Wäre doch auch eine hübsche Textaufgabe, so aus dem Leben gegriffen, für das Mathebuch. Nix mit 1 Euro für jede angefangene Stunde oder 50 Cent für 30 Minuten. Viiiiiel zu einfach. Deshalb: Der Karl-Pachulke-Preis für die Rettung niederer Mathematik geht an die Ludwigsfelder Stadtlenker. Sobald er kreiert wurde. Versprochen.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag