Drückerkolonne

Der Deutsche Fachjournalisten Verband hat ja offenbar ein paar gute Thesen zum Thema Web 2.0 & Journalismus aufgestellt, allerdings finde ich die Mitgliederwebung, die diese Organisation betreibt, inzwischen mehr als grenzwertig.

Im aktuellen Brief werde ich da angehauen, man habe die tolle Testmitgliedschaft noch bis 15. November verlängert - und deshalb solle ich mal überlegen. Fett gedruckt sind dabei in dem Schreiben die Worte “beitragsfrei”, “nur 95 Euro”, “über 7200 Mitglieder” und “Leistungsspektrum”. Und außerdem: “anderen Journalistenverband”, “Kündigung”, “Nachweis”.

Denn man bietet mir nicht nur eine kostenlose Testmitgliedschaft in einem Billigverband an, sondern man kündigt auch gleich meine bestehende Mitgliedschaft woanders. Das ist ja wie beim Stromversorger.

Aber vielen Dank, lieber Fachjournalistenverband, wer so sehr auf den Preis abzielt und der Konkurrenz eins auswischen will, dem werde ich die Vertretung meiner berufsständischen Interessen nicht anvertrauen. Von weiteren Zusendungen bitte ich abzusehen - andernfalls weitere Unmutsäußerungen an dieser Stelle.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag