Das war knapp

Ja, liebe ARD, ja, lieber SWR, das war knapp. Gestern, bei eurem “Tatort” mit Lena Odenthal. Ich hatte Klageschrift und Demoanmeldung im Kopf schon fertig geschrieben, aber dann habt ihr ja noch einmal den Bogen hingekriegt. Nicht der fiese gemeine Journalist war der Mörder, sondern das etwas tumbe Modell.

Soll sich doch jetzt der Berufsverband der Gala-Moden-Vorführerinnen damit rumärgern. 10.000 Leute kriegen die zwar wohl nicht auf die Beine, aber die Bilder sind sicher fotogener.

Dass allerdings der Redakteur in eurem Krimi als korrupter Scheißkerl vorgeführt wird, der den aufrechten freien Mitarbeiter (der sich allerdings auch teuren Wein schenken lässt im Gegenzug für schmeichlerische Porträts) ausbotet und ein paar Euro extra damit machen will, eine Story nicht zu bringen - das ist trotzdem nicht fein.

Werden da nicht die üblichen Vorurteile gegenüber Journalisten, die ja ohnehin in der Bevölkerung nur geringes Ansehen genießen, abgespult? Ist das nicht vielleicht doch eine Sache für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte? Oder wenigstens den Fernsehrat? Was sagt eigentlich meine Gewerkschaft dazu?

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag