Fünf Gründe

Das Wordpress-Deutschland-Blog fragt nach “5 Gründen, warum ich mit Wordpress blogge”. Na, da will ich doch mal antworten, obwohl ich ja lieber selbst interviewe als interviewt zu werden:

  1. Es funktioniert einfach. Punkt. Installation, ein paar Minuten einrichten - und dann kann man sich auf die Inhalte konzentrieren.
  2. Es wird kontinuierlich weiterentwickelt, es gibt Updates und Verbesserungen. Und es gibt immer fast sofort eine deutsche Übesertzung der neuen Version.
  3. Ein einfacher Plugin-Mechanismus sorgt dafür, dass es für neue Ideen fast immer schon eine praktikable Lösung gibt.
  4. Selbst mir war es möglich, aus den vorhandenen Layouts (Themes) eines auszusuchen, das mir gefällt - und es dann an meine Bedürfnisse anzupassen.
  5. Der Name “Wordpress” ist eigentlich ein muss für jeden Journalisten, dieses System als Blog-Software zu nutzen.

Und sagte ich schon, dass Wordpress einfach funktioniert und tut was es soll? ;-)

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag