Mailmigrationsagentur

Wer seine Mails eine zeitlang mit Thunderbird verwaltet hat und dann, warum auch immer - so wie ich - auf Outlook umsteigt, hat ein Probelm: Die Mails aus Thunderbird lassen sich nicht so einfach in Outlook übertragen, weil das nicht vorgesehen ist weil Outlook aus seiner Datenstruktur ein großes Geschäftsgeheimnis macht.

Im Netz kursieren verschiedene Lösungmöglichkeiten, die letztlich auf zwei Varianten rauslaufen:

  1. Über den Umweg mit Outlook Express (erstmal wieder installieren etc.) und mindestens einem weiteren Tool alle Mails, Ordner für Ordner, von Hand umziehen. Klingt langwierig, nervig, fehleranfällig.

  2. Über einen IMAP-Server. Das heißt, den neue Exchange-Account als Imap-Postfach (klingt kauderwelschig, ist aber einfach) in Thunderbird eintragen und dann einfach die Mails in die neuen Ordner verschieben. Klingt gut, funktioniert gut, hat aber einen Haken (war ja klar): die Mails bekommen als “Empfangen”-Datum das Datum von heute. Für ein Mailarchiv, das teilweise bis 1999 zurück reicht, ist das schon ein bisschen, hmmm, dumm.

Trotz intensivem Googling habe ich lange nix gefunden, was auf eine weitere Lösung hindeutet. Bis jetzt:

Aid4Mail. Das Programm (für Windows) bietet Ex- und Import für die verschiedensten Programme an. Die kostenlose Testversion hat das Projekt auch prima erledigt und ihre Funktionsfähigkeit beweisen, nur leider kann sie - ist eben eine Test(!)version - nur 50 Mails pro Ordner verarbeiten und verändert noch dazu die Betreff-Zeilen.

Jetzt stellt sich die Frage: Ist die Lösung dieses Problems mir die verlangten 49,95 Euro wert?

Auf jeden Fall endlich eine einfache Lösung für Thunderbild-zu-Outlook-Umziehen-Problem. Und wenn man sich die Beschreibung anschaut: Noch für eine Menge Probleme mehr.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag