Drogendelikt

Ja ist denn schon wieder Wahlkampf? Heute war ein Stand der extrem unangenehmen “BüSo” dort aufgeschlagen. Zum Glück waren die zahlreichen Standbetreiber vor allem mit Gesprächen mit sich selbst beschäftigt und ließen die Passanten, also: mich, in Ruhe.

Aber… war das wirklich die BüSo? Eine ernsthafte Partei? Hey, ich glaube das war die “Titanic” oder eine Aufzeichnung für “TV total” oder so einen Kram (“Versteckte Kamera” gibt’s ja nicht mehr, oder?). Denn was da so auf den Plakaten stand, das kann man sich doch nur in der Witze-Abteilung III einer großen Fernsehshow ausdenken:

Hä? Genau! Aber das, was da sonst noch stand, kann man auch nur aufschreiben, wenn man ein paar Packungen WC-Reiniger geschnupft hat:

Was wollen uns die Autoren sagen? Und 8 Millionen Jobs für wen? In Deutschland? Aber ohnehin, wo jetzt alle über Milliarden, Billionen, Fantastiliarden faseln, da kann man doch auch bei BöSü nicht bei so Kinkerlitzchen stehenbleiben, nö, da haut man noch einmal drauf:

3 Milliarden Arbeitsplätze - boah, nee, lasst mal. Dann müsste ja jeder Deutsche mehr als 30(!) Arbeitsplätze ausfüllen. Zusätzlich! Das ist dann doch zu stressig, dann lieber mal (s.o.) ein gutes Bierchen in Ruhe trinken. Aber wie heißt’s bei Wikipedia:

Die BüSo hat keine nennenswerte Bedeutung in der deutschen Politik (niedrigste Anzahl der Wählerstimmen aller Parteien bei der Europawahl 2004).

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag