Twitter im Journalismus

Ein kleines Gespräch mit den Kollegen von der Hannoverschen Allgemeinen über Twitter im Redaktionsalltag auf der Cebit. Leider war ich an dem Tag nicht da, aber man kann ja dank diesem Dings, diesem Internet, das jetzt auch noch zeitversetzt gucken:

webciety

Anzuschauen bei Zaplive.

Ich kann da auch noch ein Anekdötchen beisteuern. Als die Fed jüngst ihre Zinsen auf Null gesenkt hat, hab ich in der Redaktion gesessen und darauf gewartet, dass über den Ticker jetzt endlich mal die Zinsentscheidung der Fed kommt. Aber da war nur - Stille. Daraufhin habe ich bei Twitter mal nach “Fed” gesucht - und da haben US-Twitterer bereits fleißig die historische Entscheidung verkündet und kommentiert. Allerdings war der Zeitvorsprung gering, so ungefähr 5 Minuten. Dann kam es auch brav bei dpa und Reuters.

via: @haz

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag