Wie ich Xing & Co. nutze

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Message” schreibt Thomas Mrazek unter dem Titel “Die gegruschelte Recherche” darüber, wie Journalisten soziale Netzwerke nutzen.

Und nicht nur, weil ich da gleich zu Beginn des Texte zitiert werde, wie sich Xing und Twitter im Redaktionsalltag einsetzen lassen, empfehle ich die Lektüre des Artikels (den es online nur teilweise gibt) und des gesamten Heftes, dessen Abo sich wirklich lohnt. Und bevor jemand fragt, nein, ich schreibe selbst nicht für die Zeitung und habe sonst auch keine wirtschaftlichen Interessen.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag