Karhofstadthaus

Die Agenturen tickern heute wieder, dass der Warenhauskonzern Metro (u.a. Kaufhof) Interesse am insolventen Konkurrenten Karstadt habe.

Und ich hätte schwören können, die gehören längst zusammen, zumindest teilen sie sich eine Werbeagentur oder ihre Werbeagenturen teilen sich die Ideen. Wirbt doch Karstadt im Radio damit, man kenne sich mit Weihnachtsgeschenken seit 1881 aus, Kaufhof buhlt um die Gunst der Kunden, weil man seit 130 Jahren mit Weihnachtsgeschenken zugange sei.

So richtig überzeugend dürften beides die Deutschen ohnehin nicht finden, denn anno dazumal gab’s ja nun wirklich noch keine Flachbildschirme und Spielekonsole und die Mode, nun ja, will man in diesem Jahr zumindest auch noch nicht wiederhaben. Schwere Zeiten für Karhofstadthaus auf jeden Fall.

Tags
#Karstadt #Kaufhof #Weihnachten #Werbung
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag