Neu angestrichen

Ich habe diesen kleinen Blog in den vergangenen Wochen und Monaten etwas vernachlässigt. Twitter, Facebook und jetzt Google+ ziehen Aufmerksamkeit und Inhalte ab. So ist das. Leider.

Aber ich habe mir vorgenommen, hier wieder mehr digitales Tagebuch zu führen und Dinge zu notieren, die mir Aufschreibenswert erscheinen. Und damit es mir mehr Spaß macht, habe ich hier mal neu angestrichen. Und mich von meinem alten, etwas (auch technisch) in die Jahre gekommenen Desgin getrennt:

Das neue Titelfoto “Zweifel” habe ich während des Abrisses des “Palast der Republik” aufgenommen. Es war eine Kunstaktion - aber ich finde, “Zweifel” passen gut zu einem Blog, noch dazu zu einem, das von einem Journalisten geschrieben wird. Meines Erachtens sollten Zweifel eine Grundeigenschaft jeden Journalisten sein.

Zweifel daran, ob das, was einem da gerade erzählt wird, stimmen kann. Zweifel daran, ob die Kritik an einem Sachverhalt richtiger ist als der Sachverhalt selbst. Zweifel an seiner eigenen Arbeit, daran, ob man es gerade richtig macht. Kaum ein anderer Berufsstand hat die Zweifel so sehr instutionalisiert wie die Journalisten - wir nennen das organisierte Zweifeln “Blattkritik” und lassen sie keinen Tag ausfallen.

Aber auch grundsätzlich finde ich, dass es zu wenig Zweifel und zu viele Nicht-Zweifler, zu viele Ideologen, gibt.

Aber eigentlich sollte es hier ja nur um das neue Design gehen. Das ich wieder mehr mit Inhalten füllen will. Und falls hier mal demnächst was nicht so klappt, wie es sollte, bitte ich um Nachsicht. Und eine kurze Mitteilung.

Tags
#Design #Redesign #Theme Wordpress
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag