Wenn es um Israel geht, lieber mal lügen

Ich lese ja sehr gerne Fefes Blog. Wunderbare Verschwörungstheorien. Interessante Links, die ich sonst sicher nicht finden würde.

Nur wenn es um Israel geht, da handelt Fefe wohl weniger überlegt, sondern lässt Instinkt und Ressentiment freien Lauf. Da würden seine Beiträge auch wunderbar auf ein Blog der NPD passen. Oder eines des antiimperialistischen Flügels der Linkspartei.

Heute steht da zum Beispiel:

[l] Israel bombardiert übrigens seit zwei Tagen den Gaza-Streifen. Daraufhin hat ihnen der militärische Flügel der Hamas jetzt den Waffenstillstand aufgekündigt. Ob die Hamas im Urlaub waren, dass das so lange gedauert hat?

Auslöser waren Raketen, die vom Gaza-Streifen aus auf Israel abgeschossen worden waren. Auf israelischer Seite gab es vier Verletzte, im Gazastreifen sind 14 umgekommen und es gibt 30 Verletzte. > >

Einfach die Fakten aufgezählt - die ja für sich sprechen.

Oder doch nicht?

Denn die israelischen Angriffe, die man sicher kritisieren kann, waren nicht die Reaktion auf Raketen aus dem Gaza-Streifen, sondern auf einen Terroranschlag bei Eilat, bei dem sieben Israelis ums Leben kamen und Dutzende verletzt wurden. Ein Fakt, der übrigens selbst in dem Aljazeera-Text steht, den Fefe verlinkt (aber offenbar nicht gelesen) hat.

Blöd nur, dass mit den Zahlen der Fefe-Beitrag nicht mehr so gut funktioniert hätte. Da doch dann lieber mal zu einer simplen Lüge greifen. Es muss sich halt lesen.

Und was “die Raketen” angeht, die aus dem Gaza-Streifen abgeschossen wurden - laut “Jerusalem Post” waren es mehr als 45 in den vergangenen 48 Stunden. Da kann man ja nur froh sein, dass die Waffentechnik im Gaza-Streifen nicht besser ist und die Raketen nicht besonders gut treffen. Vielleicht auch dank der Blockade, die Waffenlieferungen erschwert.

Tags
#Fefe #Israel #Lügen
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag