Lasst uns mit Piraten drohen

Die Piraten haben in Berlin echte Chancen, ins Abgeordnetenhaus einzuziehen. Aus meiner Sicht sind sie zwar keine ernstzunehmende Partei, es gibt in ihren Reihen ziemlich merkwürdige Leute und sie haben auf viele Fragen, die eine Stadt bewegen, keine Antworten, nur: sie sollen sie ja gar nicht regieren.

Allerdings frage ich mich, ob es nicht allerhöchste Zeit ist, dass die Piraten in einem Landtag sitzen. Für mich ist das so ähnlich wie mit den Grünen vor vielen, vielen Jahren. Ihre bloße Existenz hat dazu geführt, dass in den Programmen der Konkurrenz plötzlich Umweltschutz vorgekommen ist, dass Vertreter dieser Ideen in anderen Parteien nicht mehr ausgelacht wurden.

Das Internet hat in gerade mal 20 Jahren die Welt ziemlich verändert. Und es ist kein Ende der Entwicklung in Sicht. Trotzdem werden Gesetze, die darauf Auswirkungen haben, von Leuten gemacht, die nicht mal eine Grundvorstellung davon haben, über was sie da gerade entscheiden. Die etablierten Politiker in den etablierten Parteien hatten lange Zeit, sich in das Thema einzuarbeiten. Genug Leute zum Fragen (vorzugsweise <30Jahre) gäbe es. Allein: es fehlt der Wille.

Wenn die Piraten im Abgeordnetenhaus sitzen (oder wenn sie so viele Prozente bekommen, dass es in der Wahlarithmetik von SPDGRÜNECDULINKEFDP richtig weh tut), sieht das vielleicht bald anders aus.

Und außerdem finde ich ja die Plakate der Piraten wirklich am lustigsten.

Tags
#Berlin #Pirtaten #Wahlen #Wahlkamof
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag