Was Kodak und die Zeitung gemeinsam haben (könnten)

Gleich zwei interessante Blogbeiträge, die schon ein paar Tage älter sind, aber auf die ich jetzt erst gestoßen bin, beschäftigen sich aus US-Perspektive mit der Frage, was die Pleite gegangene Firma Kodak und die Zeitungsbranche gemeinsam haben (könnten).

Steve Yelvington stellt drei Thesen auf:

Nur wer das sehe und verstehe, so Yelvington, habe die Chance, das immer zersplitterte Publikum, die Kundschaft, wieder zusammenzuführen und zu überleben.

Ken Doctor vergleicht ebenfalls die Printmedien mit der untergegangenen Kodak sowie der insolventen Warenhauskette Spears. Interessante Analyse und Gegenüberstellung der (Umsatz-)Zahlen, die für die Medien nicht besonders gut aussehen.

Daraus zieht er fünf Lehren für das Zeitungsmanagement im Jahr 2012:

Tags
#Kodak #Medien #Old Industry #Sears #Zeitungen
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag