Google. Berlin, Germany

Google hat heute in seinem neuen Berliner Büro - Unter den Linden, wo sonst - eine Studie des unternehmernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) vorgestellt, in der die “Generation Google” unter die Lupe genommen wurde. Tenor: Google hat binnen fünf Jahren 28.000 neu gegründeten Unternehmen beim Überleben geholfen. Jobs gesichert. Und damit Milliardenumsätze in der deutschen Wirtschaft entstehen lassen.

Im Detail steckt in der Studie sehr viel drin - etwa welche Dienste von den Firmen genutzt werden und dass Google nutzende Firmen innovativer sind und öfter Geld in Forschung und Entwicklung stecken als andere.

Und natürlich geht es Google mit solch einer Studie auch darum, das eigene Image - das gerade in Deutschland mit dem Makel der “Datenkrake” versehen ist - aufzupolieren.

Ich habe versucht, die Studie und die Beweggründe für eine Tageszeitung jenseits eines Fachpublikums aufzuschreiben. Der Text ist aber erst nach Mitternacht online, der Link wird nachgereicht. Der Text ist hier zu lesen.

Was es schon gibt sind ein paar Fotos aus der Google-Repräsentanz, die ich mit dem Handy geknipst habe (Android, natürlich).

[gallery order=“DESC”]

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag