Making of ... Windräder in Brandenburg

Am vergangenen Donnerstag habe ich in der “Märkischen Allgemeinen” auf der Wissenschaft&Technik-Seite; einen Artikel darüber veröffentlicht, wo in Brandenburg die Windräder stehen und gleichzeitig beschrieben, wie wir aus öffentlich zugänglichen Daten die Visualierung vorgenommen haben.

Der Artikel beschreibt bereits einen Großteil der Arbeit. Hier noch einmal in der Übersicht und mit etwas mehr Hintergrund:

Die Anleitung

Feedback

Neben freundlichem Feedback habe ich auch Kritik von echten Kartographen der Universität Potsdam bekommen. Zum einen würden einzelne Windanlagen fehlen (was wir noch nicht verifizieren konnten und ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, da die Daten des Netzbetreibers eigentlich vollständig sein sollten). Zum anderen sei die Art der Visualisierung auf einer Karte problematisch. Der Nutzer würde z.B. an einem bestimmten Ort eine Windanlage suchen, nicht im Ortskern des jeweiligen Ortes (wo wir sie wegen der limitieren Adressdaten, s.o., eintragen). Der zweite Einwand ist sicherlich korrekt, aber uns ging es darum, bestimmte Muster zu zeigen und aus einem unübersichtlichen Datensatz Erkenntnisse zu gewinnen. Ich denke, das ist gelungen.

Tags
#Datenjournalismus #Google Chart API #Google Fusion Tables #Google Maps #Karte #MAZ #Windräder
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag