Digitales Faksimile II - der Horror geht weiter

Nach meinen eher bescheidenen Erfahrungen mit E-Paper von Tageszeitungen und meinen Gedanken zu Verbesserungsmöglichkeiten habe ich heute früh mal eine Ausgabe der “Berliner Morgenpost” für mein Android Nexus 7 gekauft.

Soweit alles prima. Schnelle Installation, einfacher Kauf der Sonntags-Ausgabe. Aber dann…

Auch hier bekommt man nur eine PDF, immerhin ist der PDF-Reader aber in der App integriert und es wird nicht der des Systems benutzt. Damit enfällt der merkwürdige Dialog.

Nur: Wer diesen Reader programmiert hat, hat es geschafft, eine Kernfunktion total zu versaubeuteln. Es ist nämlich praktisch unmöglich, in den Text zu zoomen. Es ruckelt und wackelt und wehrt sich. So sieht man zwar die Überschrift zum seitenlangen Portrait des Flughafen-Technikchefs Horst Amman, aber man kann ihn auf 7 Zoll nicht lesen.

Einen knappen Euro in den Sand gesetzt.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag