Und dann doch Tiny Tiny RSS

Ich habe ja nach dem angekündigten Ende von Google Reader auf Fever gesetzt und war davon auch ganz angetan. Parallel dazu hatte ich mir aber auch Tiny Tiny RSS installiert, ein kostenloses Projekt, das nicht nur in der Funtkionalität, sondern auch in der Optik nahe am Google Reader ist.

Jetzt werde ich erstmal bei Tiny Tiny RSS - oder ttrss - bleiben. Und die Entwicklung bei Fever weiter verfolgen.

Der Grund ist einfach: die mobile Anwendung fehlt bei Fever für mich. Es gibt keine ordentliche App für Android. Meltdown, so der Name des einzigen Projekts, das ich gefunden habe, taugt leider gar nichts, nicht einmal eine chronologische Sortierung der Beiträge funktioniert. Und die mobile Webdarstellung, die eigentlich sehr schön wäre, führt unter allen Browsern auf Android (Chrome, Firefox, Dolphin) zu zerstörten Ansichten.

Defekte Grafik bei Fever

Schade.

Ich nutze jetzt also meine Tiny Tiny RSS - Installation und unterwegs die passende App, die zwar 1,xx Euro kostet, aber ihr Geld wert ist.

Und bin jetzt auch unterwegs auf dem Laufenden.

Tags
#fever #Google Reader #RSS #Tiny Tiny RSS #TT-RSS
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag