Me & my Smartphone

9 von 10 Deutschen über 14 Jahre haben ein Handy. Immer öfter ist das Gerät ein Smartphone, bereits 40 Prozent der Bundesbürger ab 14 sind nicht nur telefonisch, sondern auch via Internet unterwegs erreichbar.

90% der Deutschen ab 14 haben ein Handy 90% der Deutschen ab 14 haben ein Handy

Ich muss zugeben: Ich kann mir nur noch schwer vorstellen, ohne Smartphone unterwegs zu sein. Man ist erreichbar, kann dank WhatsApp oder Hangout mal eben schnell ein süßes Foto vom Nachwuchs austauschen, hat immer Kalender und Adressbuch dabei - und die Wartezeit auf dem Bahnsteig oder im Café wird mit Twitter-Lektüre und dem aktuellen Nachrichtenstand statt der Zeitung von gestern überbrückt. Ich glaube, ich würde eher Haustürschlüssel oder Geldbeutel vergessen als mein Smartphone. Tja.

Technischer Fortschritt ist toll.

Aber was so ein rasanter technischer Fortschritt eben auch zeigt: persönliches Verhalten und gesellschaftliche Normen verändern sich nicht so schnell wie die technischen Möglichkeiten in unseren Gadgets. Und wenn man sich diesen Film anschaut, dann ist es schon irgendwie da, dieses Gefühl: wie traurig. Aber am Ende ist es wie mit jeder Sache, ob Briefmarkensammeln, Fußball oder Videospiele: zu viel ist nicht gut, zu viel ist nicht gesund.

Man muss nicht ständig aufs Display starren. Das Gerät fühlt sich in der Tasche auch ganz wohl. Nicht jedes Taddeldü oder Ping muss zu einem hecktischen Griff nach dem Handy führen. Kein Mensch schaut sich Dauervideos oder Fotoserien von ganzen Abenden nochmal an. Öfter mal “power off” oder “silent mode” wären doch auch ganz gute Vorsätze.

Tags
#Always on #Kurzfilm #Smartphone #Video
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag