Sex sells. Vielleicht.

Es gibt Zeitungen, die haben eine Paywall eingeführt. Für Artikel muss der geneigte Leser auch online bezahlen. Allerdings nicht für alle Artikel, irgendwie will man ja doch noch ein paar Klicks behalten und auch noch was von den Werbeeinnahmen einstreichen bzw. sich mit der Reichweite brüsten.

Interessant ist aber, was man an so einem Abend wie heute da zum Beispiel umsonst lesen kann:

Das heißt, von den 9 Artikeln auf der Startseite, die mit Text angeteasert sind, kostet keiner Geld. Äh, Moment, 9 Artikel - das sind doch nur 8. Stimmt, ein Artikel ist nämlich bepreist:

Puff im Plattenbau

Da kann man ja wirklich nur die Daumen drücken, dass Sex sells.

Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag