Digital Detox Region Brandenburg

Aufwändig enttechnisiserte Mark Brandenburg

Brandenburg hat es nicht leicht. Während das kleine gallische Dorf stets damit protzen kann, dass es vom großen römischen Imperium umzingelt ist und bei ihm immer was los ist (Feste! Wildschweinjagd! Abenteuer!) ist es mit Brandenburg halt doch etwas anders. Man liegt selbst groß, flach und ein bisschen leer um dieses hippe Berlin herum und kann damit protzen… naja, dass man um Berlin herum liegt. Diesem Berlin, dass selbst aus dem Pleitesein noch irgendwie was Kultiges macht (Sex! Glamour! Party!) und dem sicher irgendwann auch noch einfallen wird, dass der Pannenflughafen BER eigentlich in BRB liegt und auch so heißen sollte. Und das ansonsten diese mega-coole Start-up-Szene hat, mit Web, Mobile, Apps & dem ganzen Technikkram.

Aber, und jetzt aufgepasst, das ist auch die Chance für die landschaftlich reizvollen Landstriche von Märkisch-Oderland bis zur Prignitz, von Oberspreewald-Lausitz bis in die Untiefen der Uckermark. Denn ein neuer Trend kommt aus dem Silicon Valley herüber: Digital Detox.

Dort haben die Hippen und Coolen aus den Hightechbuden, deren Namen wir ständig in unsere Internetbrowser eintippen, die Schnauze voll von Always-on. Sie suchen die Einsamkeit der Wälder um mal richtig auszuschalten. Wichtigste Regel eines sogenannten “Digital Detox”-Camps:

keine Handys, keine Computer, Tablets oder Uhren.

Ha! In Brandenburg könnte man auf die Regeln verzichten (also vielleicht außer die mit den Uhren). Wer schon mal am Werbellinsee versucht hat, online zu gehen oder auch nur den Bekannten auf der anderen Seite seinen Standort durchzugeben, der weiß: Hier gibt’s kein Netz, hier sind alle offline im Hier und Jetzt. Ein gigantischer Standortvorteil, den die Mark nicht schon wieder verschlafen und zunichte machen darf, durch neue UMTS- und LTE-Masten und Internet bis in letzte Dorf.

Jetzt wäre die Chance, sich aus der Digitalen Agenda ausklammern zu lassen, Nein zu sagen. Hier sind wir offline, hier darf man’s sein. Bald kommen die Berliner an, zahlen viel Geld für Urlaub ohne Netz, und nutzen ihre Smartphones nur, um die Heringe auf dem Zeltplatz einzuschlagen und die Tablets, damit die Picknick-Decke nicht wegfliegt. Und bis es soweit ist, sorgen die cleveren Standortmarketingler aus Potsdam und Umgebung mit geschickter Pressearbeit für Digital-Terror in der Hauptstadt, verbreiten Angst und Schrecken vor stabilen Netzverbindungen und hohem Datendurchsatz.

Achtung! Smartphones töten (fast)!

Und auf die Autobahnschilder wird stolz gepinselt: “Digital Detox Region Brandenburg”.

Tags
#Digital Detox #Ruhe #Smartphone #Tablet
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag