Abwesenheitsnotizen

Wenn mit der eigenen (dienstlichen) E-Mail-Adresse Einladungen an große Verteiler verschickt werden, dann schlagen kurz darauf eine ganze Reihe von Abwesenheitsnotizen auf. Man erfährt, wer in Elternzeit ist, den Job gewechselt hat, gerade auf dem Mobile-World-Congress weilt oder wessen Postfach derzeit voll ist, so dass keine weiteren Nachrichten zugestellt werden können.

Und manchmal, ja manchmal gibt es dort auch Perlen. Wie diesen Einzeiler, der sich in aller Schlichtheit nicht mit Erklärungen oder Ausflüchten aufhällt. Aber doch irgendwie eine Spannung aufbaut, weil man doch zu gerne wissen würde, ob jetzt Elternzeit, MWC oder anstehender Jobwechsel der Grund für diese klare Absage an aktuelle E-Mail-Kommunikation ist. Da steht dann einfach - ohne weitere Angaben wie Telefonnummer (Anrufe stören!) oder Adresse (Briefe stören!!) - nur:

Hallo, es ist mir zurzeit nicht möglich Ihre eMail zu lesen.

Ja, ich finde, das hat Stil. Einen ganz besonderen.

Tags
#Abwesenheitsnotiz #E-Mail #Mail
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag