Halt! Stopp! Mindestlohn!

Also wenn Werbeplakate so funktionieren würden wie Suchmaschinenoptimierung für Webseiten in den 90er Jahren, Verdi und die NGG würden so richtig abräumen. Satte vier mal steht das Wort “Mindestlohn” auf diesem Großplakat unweit des Regierungsviertels an der Spree.

Mindestlohnwerbung

Trotzdem, ich kann mir nicht helfen. Mein erster Gedanke war “Verkehrssicherheitskampagne”. Und als bei mir irgenddwas Klick gemacht hat und ich Gewerkschaft assoziiert hatte, fiel mir nur “GdP - Gewerkschaft der Polizei” ein. Aber warum werben die hier so offensiv um Mitglieder.

Der Denkfehler ist vermutlich, dass eigentlich niemand bei so einer Polizeikelle positive Assoziationen hat, also selbst wenn die grün und nicht rot zeigt. Dass dann noch das Plakat irgendein Kunstwerk darunter verdrängt hat, von dem jetzt noch drei geköpfte Gestalten übrig sind, die auch irgendwie eher bedrohlich als sympathisch rüberkommen, hilft da dann auch nicht mehr wirklich weiter.

Tags
#Analog-SEO #Mindestlohn #Werbung
Auch interessant
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag