Ich will Lakritz-Eis

Den Sommerurlaub in diesem Jahr haben wir in Dänemark verbracht. Ich war schon seit mehr als 20 Jahren nicht mehr in Dänemark. Keine Ahnung, warum. Ich mag das Land. Es hat viel Meer und wenig Berge, was ich prinzipiell schon mal angenehm finde. Die Sprache klingt lustig. Und irgendwie wirkt ganz Lolland - da waren wir zwei Wochen lang - ein bisschen wie so rund um eine Märklin-Eisenbahn aufgebaut (wobei es da gar keine echte Eisenbahnlinie gibt). Ein paar Häuschen hier, ein paar da. Ab und an hat jemand sogar ein Auto auf die Straße gestellt und den einen oder anderen Fußgänger. Verkehr, Parkplatzsuche - alles Worte, die es in Lolland nicht gibt.

Und ein Land, in dem man beim Arzt (læge) konsequent geduzt wird und selbst die Doktores an ihren Türen nicht “Dr. Dr. mult. hc. Barbara von Tillen-Dorfberg” stehen haben, sondern schlicht “Barbara”, das muss man doch einfach mögen, oder?

Und wem das alles nicht genügt, für den gibt es noch einen Grund: Lakritz. In Dänemark gibt es so unendlich viel leckeres Lakritz zu kaufen. Und es gibt sogar Lakritz-Eis.

Lakritzeis

Jetzt denkt man ja, in der globalisierten Welt gäbe es überall die gleichen Produkte. McDonald’s hier, Langnese da, Nestlé rundherum. Aber Pustekuchen. Die Dänen gönnen sich ein Eis, bei dem die ewig andere Schokolade - normale Schokolade, bittere Schokolade, doppelte Schokolade, weiße Schokolade - ums Eis herum einfach durch Lakritz ersetzt wird. Und das schmeckt so schrecklich schräg, dass ich einfach nicht verstehen kann, warum es das bei uns nicht gibt.

Kann das bitte jemand in Berlin importieren?

Lakritzeis

Tags
#Dänemark #Eis #Lakritz
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag