Mich gibt's jetzt bei Snapchat

Puh, Snapchat. Wenn man beruflich mit Kommunikation zu tun hat, dann muss man diesen ganzen neuen Kram, den es ständig gibt, natürlich auch ausprobieren. Finde ich zumindest. Dieses Facebook, Google+, Twitter und so. Über das andere Leute sagen, dafür hab ich keine Zeit, das brauche ich nicht. Und es dann eben zwei oder drei Jahre später nutzen. Gut, vielleicht mit Ausnahme von Google+.

Jetzt eben Snapchat

Und das nächste Ding ist jetzt eben Snapchat. Auf der letzten CeBIT hat Richard Gutjahr in einer Keynote den versammelten IT-Vordenkern jenseits der 14 das Prinzip erklärt. Ich war nicht dabei, aber es ist eine der wenigen Keynotes, die ich mir nachträglich in voller Länge und mit großer Freude angesehen habe.

Und seitdem habe ich auch einen Snapchat-Account.

Snapchat Snapcode für astreim Snapcode für astreim

Vor allem habe ich mich damit umgeschaut. Also die Storys von anderen Leuten wie eben Richard Gutjahr geschaut. Und viel Spaß dabei gehabt. Aber selbst snappen - naja. Ich glaube, man muss ein spannendes Leben mit vielen Reisen haben, dann macht das viel Spaß (also wenn einem das Reisen Spaß macht, natürlich).

Aber am Dienstag hat Richard Gutjahr bei einer anderen Veranstaltung noch einmal Snapchat erklärt - und da war ich dabei. Und ganz ehrlich, die Möglichkeiten dieser Aneinanderreihungen von 10-Sekunden-Clips sind schon riesig. Wenn man damit umgehen kann - bzw. es ausprobiert und gelernt hat.

Meine ersten Versuche mit Snapchat

Also zugegeben, meine wenig durchdachten und halbherzigen Versuche, das Bitkom-Sommerfest zu snappen sind, nun ja, ausbaufähig. Im Nachhinein ist mir eingefallen, was man alles Lustiges oder Interessantes hätte machen können. Abgesehen davon, die Kamera scharf zu stellen. Aber da war das Fest schon vorbei.

Ich stelle diesen eher misslungenen Versuch einer Snapchat-Story jetzt aber trotzdem mal hierhin. Als Erinnerung. Und als mahnendes Beispiel. So leicht lasse ich mich aber nicht frustrieren. Mein erster Tweet war ja nun auch nicht gerade grandios.

Ich freue mich über neue Leute, die mich bei Snapchat adden - und verspreche, dass ich bei passender Gelegenheit mehr snappen werde und mich dabei bemühe, es verständlicher, interessanter und einfach besser zu machen.

Tags
#Snapchat
Nächster Beitrag
Vorheriger Beitrag