andreas streim

buchstaben, wörter, sätze & mehr

Schlagwort: Fotos

Hier spricht ihre Polizei

Ich finde es ja super, wenn sich die Polizei um einen kümmert. Zum Beispiel hingen vor einiger Zeit bei uns unten an der Haustür so Hinweiszettel, wie wir Dieben das Leben schwer machen können. Etwa indem wir die Tür abschließen oder auf verdächtige Personen achten. Aber, hey, das ist das Kerngeschäft der Polizei – Verbrechen verhindern und nicht nur immer hinterherlaufen und versuchen, wenn es schon zu spät ist alles noch aufzuklären.

Deshalb finde ich ja auch den Ansatz der Polizei aus Hagen sympathisch, die Leute mal davor zu warnen, blind & blöd Bilder ihrer Kinder ins Internet zu pusten:

Die Polizei warnt

Das Dumme ist nur, dass die uniformierten Damen und Herren offenbar mehr von unverschlossenen Türen verstehen als von diesem Internet.

Weiterlesen

Mit den Kindern auf Fotosafari

Heute Vormittag wollte ich bei dem schönen Wetter mit den Kindern mal kurz rausgehen – weil ich aber ein angeschlagenes Knie habe schieden übliche Aktivitäten wie Fußball oder ein Spaziergang zum Spielplatz aus. Wir sind deshalb quer über die Straße in den Garten gegangen und haben eine Fotosafari gemacht.

Was man dazu braucht? Eine inzwischen ziemlich alte Digitalkamera, die dank ihrer klobigen Bauweise aber ganz gut für Kinder geeignet ist.

Digitalkamera

Jedes Kind darf 10 Minuten damit rumfotografieren, wie und was es will. Mit den Tieren – siehe: Safari – vor der Linse war das eher nix, die Schmetterlinge wollten sich nicht hinsetzen und die Vögel waren zu hoch in der Luft. Aber es gibt auch viele schöne Sachen, die man so aufnehmen kann. Für das erste bzw. zweite mal richtig rumknipsen finde ich das Ergebnis eigentlich wirklich spannend.

Weiterlesen

So viele neue Fotos

Ich fotografiere mit meiner Nikon D70 im RAW-Format (also: NEF), gleichzeitig wird jeweils ein eher unansehnliches JPG-Format des Bildes auf der Speicherkarte abgelegt. Wenn ich die Bilder nun auf meinen Notbeook kopiere (Linux, Ubuntu), dann schaue ich die JPG-Bilder mit einem Bildbetrachter durch (geht einfach schneller als das aufwändige RAW-Format). Was absolut nix taugt (unscharf, wer ins Motiv gelaufen, Augen zu etc.) wird dann gelöscht. Also das JPG.

Jetzt wäre es schön, wenn nach dieser Auswahl die NEF-Dateien, die zu den gelöschten JPG-Bildern gehören, auch verschwinden würden. Und am besten alle anderen JPG-Dateien auch. Denn dann wären nur noch die brauchbaren Bilder im NEF-Format übrig und ich könnte DxOptics Pro, mein bevorzugtes Bild-Optimierungs-Tool, auf die ausgewählten Fotos loslassen.

Voilà, dieses kleine Script sollte das tun:

import os
import glob

for pathname in glob.glob("./*.NEF"):
   basename=os.path.basename(pathname)
   dirname=os.path.dirname(pathname)
   filename=basename.split(".")[0]
   ext=basename.split(".")[1]

   if not os.path.exists("./"+filename+".JPG"):
      os.system ("rm \"%s\"" % (pathname))
   else:
      os.system ("rm \"%s\"" % ("./"+filename+".JPG"))

Ich bleibe dabei: Ein paar rudimentäre Programmierkenntnisse können das Leben leichter machen.

Großbaustelle Großflughafen

Am Samstag habe ich mir ganz privaz mit Familie bei den „Publikumstagen“ auf der Baustelle des neuen Flughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER) selbst ein Bild gemacht, wie es mit dem Zustand der Bauarbeiten aussieht. Oder es zumindest versucht.

Textlich findet sich ein bisschen was davon in diesem Artikel in der „Märkischen Allgemeinen“ wieder. Mehr schreibe ich vielleicht dazu, wenn ich mal etwas Zeit und Muße habe.

Daneben habe ich noch Fotos für mich gemacht, sozusagen als Erinnerung an dieses Megaprojekt-Desaster. Ein Klick auf die Diashow führt zum Album beim empfehlenswerten Fotohoster 23hq.

© 2017 andreas streim

Theme von Anders NorénHoch ↑